Hefner-Alteneck-Grundschule und Hefner-Alteneck-Mittelschule
Hefner-Alteneck-Grundschule                undHefner-Alteneck-Mittelschule

Jakob Heinrich von Hefner-Alteneck             

geboren am 5. Mai 1811 in Aschaffenburg   

gestorben am 19. Mai 1903 in München

 

Obwohl Jakob Heinrich von Hefner-Alteneck bereits im Alter von fünf Jahren seinen rechten Arm verloren hatte, wurde er Maler. Er unterrichtete bereits mit 22 Jahren an der neu gegründeten Zeichen- und Gewerbeschule in Aschaffenburg.

Mit 25 Jahren wurde er dort bereits Professor. Das Interesse von Hefner-Alteneck an der bildenden Kunst bestimmte seine Entwicklung, zumal er auch als künstlerischer Mitarbeiter und Teilhaber der Steingutmanufaktur in Damm gestalterisch tätig war.

Nach seiner Promotion in Gießen 1840 begann er sich intensiv mit dem deutschen Kunsthandwerk des Mittelalters, aber auch der Renaissance zu beschäftigen. 1851 zog er nach München. Dieser Schritt lohnte sich, denn 1868 wurde er Direktor des Bayerischen Nationalmuseums.

Mit seiner Heimatstadt blieb er stets verbunden. Wegen seiner auch internationalen Verdienste ernannte ihn die Stadt Aschaffenburg 1893 zu ihrem Ehrenbürger.

Die Hefner-Alteneck-Grundschule und Hefner-Alteneck-Mittelschule wurde nach ihm benannt.

 

 

 

Hier finden Sie uns

Hefner-Alteneck-Grundschule

und

Hefner-Alteneck-Mittelschule

Bavariastraße 39

63743 Aschaffenburg

 

Telefon: 06021 970129

Fax: 06021 970086

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hefner-Alteneck-Schule