Hefner-Alteneck- Grund- und Mittelschule
Hefner-Alteneck-Grund- und Mittelschule

   Grundschule

Klasse 4b in der Buchhandlung Diekmann

Anlässlich des deutschlandweiten Welttages des Buches besuchte die Klasse 4b am 30. April 2024 bei schönsten Frühsommerwetter eine Buchhandlung in der Fußgängerzone von Aschaffenburg. Dort lernten die Schülerinnen und Schüler die Schritte kennen, die zur Herstellung eines Buches erforderlich sind. Natürlich konnten sie auch ein wenig in den Büchern lesen und stöbern, die dort zum Verkauf angeboten werden.

Zum Schluss durften alle ihr kostenloses Taschenbuch in Empfang nehmen. Der Besuch in der Eisdiele rundete diesen interessanten Unterrichtsgang ab.

Basketball-Cup der Grundschulen

Am 19.4. fuhren 14 Schülerinnen und Schüler gemeinsam zum Basketball-Cup der Grundschulen der Stadt Aschaffenburg. Mit dabei waren außer uns die Schillerschule, die Dalbergschule und die Grundschule Strietwald. Nach engen Kopf-an-Kopf Duellen mit der Schillerschule und der Dalberg-Grundschule erreichten unsere Basketballer den 3. Platz. Der Grundschule Strietwald mussten sich allerdings alle geschlagen geben. Zum Most-Valuable-Player (kurz MVP) wurde Helene Appel gewählt aufgrund ihres besonders tollen Einsatzes während der Spiele.

 

 

Klasse 2a besucht den Limousinhof

.... und die Zeitung berichtet darüber. Hier erfahren Sie mehr:

 

https://www.main-echo.de/region/stadt-kreis-aschaffenburg/kinder-entdecken-landleben-art-8225647

Theaterbesuch der Klassen 1b und 1c

Bei Regen machten wir uns auf den Weg zu unserem ersten gemeinsamen Theaterbesuch. Das Wetter passte zum doch etwas traurigen Stück: Laika.

 

Es handelt von dem ersten Hund, Laika, der ins All geschossen wurde.

Durch die Vorbereitung in einem Workshop, wussten die Kinder bereits, was auf sie zukam. Dennoch flossen einzelne Tränen.

 

Aber rückblickend war es ein wunderbares Stück und den Kindern hat es gut gefallen

Weihnachtsgottesdienst für die Grundschule

Am Donnerstag, den 21. Dezember, fand der Weihnachtsgottesdienst für die Grundschule statt. Die zwölf Grundschulklassen füllten die Matthäuskirche und nahmen die Weihnachtsbotschaft mit ins Klassenzimmer. Die Schulgemeinschaft dankt Frau Karin Rothmund und Herr Marcus Hasenbeck für die Gestaltung des Gottesdienstes.

Adventsfeier in der Hockstraße

Jeden Dienstagmorgen treffen sich alle Kinder der Hockstraße zu einer Adventsfeier. Wir starten immer mit einem Adventslied. Das Besondere unserer Feier ist das Präsentieren der „Weihnachtskartons“. Vorher haben 24 Teams aus den zweiten, dritten und vierten Klassen weihnachtliche Kartons gestaltet. An jeder Feier werden dann ein paar Kartons geöffnet und von den stolzen Kindern präsentiert, die diese gestaltet haben. Alle zuschauenden Kinder sind sehr begeistert und es ist oft eine „AH“ oder „OH“ zu hören.

Nikolaus ist ein guter Mann - Knecht Ruprecht auch

Wie in jeden Jahr haben auch heute der Nikolaus und sein Knecht den Weg in die Hefner-Alteneck-Schule gefunden. Die Schülerinnen und Schüler freuten sich über die Gaben und trugen als Dank ein Gedicht vor.

Nach getaner Arbeit verließ der Nikolaus geschäftig unsere Schule, bestimmt weil er noch andere Kinder besuchen musste.

 

Die Schulgemeinschaft der Hefner-Alteneck-Schule bedankt sich sowohl bei dem Nikolaus als auch bei Knecht Ruprecht, Herrn Reichau, Elternbeiratsvorsitzender unserer Schule, der auch im Auftrag des Elternbeirates die Nikolaus-Säcke gefüllt hat.

Die Schneekönigin - Theaterbesuch Klasse 2a und 4a

Am 5.12 besuchten die Klasse 4a und 2a das Storystagetheater Aschaffenburg. Dort sahen sie das Stück „Die Schneekönigin“ nach Hans Christian Andersen.

Groß und Klein waren begeistert. Ein besonderes Highlight war, dass die Schauspieler, die während des Stückes in verschiedene Rollen geschlüpft waren, nach dem Stück noch für Fragen der Kinder zur Verfügung standen.

Ein gelungener Ausflug!

Unterricht im Wald

Am Freitag, 24.11.23 ist die Klasse 2c zusammen mit der Klasse 3c zum Schweinheimer Wald gewandert, um dort Unterricht im Wald zu haben.

Nachdem die Kinder in Gruppen mit Arbeitsaufträgen verschieden farbige und speziell geformte Gegenstände im Wald gefunden hatten, fanden diese in Form eines Wald-Mandalas ihren kunstvoll angelegten Platz. Auch in der Deutschstunden-Einheit konnte das neu erlernte Wissen, wie man Wörter nach dem Alphabet ordnet, angewendet werden. Naturgegenstände, wie z.B. ein Pilz oder ein Tannenzapfen wurden gesammelt und an richtiger Stelle im Wald-ABC eingeordnet. Es war für uns alle ein erlebnisreicher Tag, an dem uns auch die Sonne nicht im Stich gelassen hat und so auch eine Rast auf dem neuen Spielplatz möglich war.

K. Herbert

We proudly present.... Valentin Schwanitz

Valentin Schwanitz aus der Klasse 4a wurde neben drei anderen SchülerInnen Sieger der zweiten Runde der unterfränkischen Mathemeisterschaft. Somit geht unser Schüler in die Endrunde, die demnächst in Würzburg stattfinden wird.

Die gesamte Schulgemeinschaft gratuliert Valentin zu seinem großen Erfolg und wünscht ihm das Beste bei den Knobelaufgaben der nächsten Runde.

Valentin, wir sind sehr stolz auf dich.

An der Mathematik-Olympiade haben insgesamt 36 SchülerInnen unserer Schule teilgenommen. Sieger der schulinternen Runde waren Amalia Stapp, 4b, und Valentin Schwantiz, 4a.

 

Klasse 3b erforscht den Wald

Passend zu unserem HSU-Thema haben wir uns auf den Weg in den Wald gemacht. Nach einer Wanderung zu den drei Kreuzen haben wir dort viele Bäume und andere Pflanzen entdeckt. Wir konnten Eichen, Ahorn, Kiefern und Birken finden. Außerdem wachsen dort viele Pilze. Manche von uns haben sogar einen Hasen und ein Eichhörnchen gesehen. Am Ende hatten wir auch noch genug Zeit zum Spielen und Tipi bauen. Was ein schöner Ausflug!

Die Klasse 3b und Herr Fischer Petersohn

Kürbisgesichter - Klasse 1a

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1a haben Kürbisse ausgemalt und ausgeschnitten. Diese haben sie dann mit Transparentpapier hinterlegt und auf Plakaten selbst angeordnet.

Die Klasse 2c besucht die Streuobstwiese am 17. Oktober

Auf der Wanderung zur Fasanerie "haben wir ein Rotkehlchen, ein Eichhörnchen und eine Blaumeise gesehen." (Emma-Lena)

Von der Fasanerie ging die Wanderung dann weiter ("Ich wäre so gerne noch länger dort geblieben!" (Genesis) zu den Streuobstwiesen in der Nähe des Klinikums. (LBV)

"Und ich habe gelernt, wie man Äpfel presst." (Nick)

"Dort lag ein großer Reisighaufen, in dem ein kleiner Igel war." (Jamil)

Mittags fuhren wir mit dem Bus zurück zur Schule.

"Lichter für den Frieden" -   Wir machen mit!

Im Oktober 2023 beteiligten sich unsere vierten Klassen an einer Gedenkkerzen-Sammelbestellung. Jährlich bittet der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge auch in dieser Form um Unterstützung für seine Arbeit. Kriegsgräberstätten der Weltkriege sind Erinnerungs- und Gedenkorte. Sie zu erhalten, ist (finden wir) wichtig!

Apfeltag der 1 c                    

16. Oktober 23: Heute war Schule ganz anders!

Jedes Kind musste drei Äpfel und einen Trinkbecher mitbringen, weil wir selbst Apfelsaft machen wollten. Auch sonst hat sich alles um den Apfel gedreht und es entstand ein kleines Apfelbüchlein.

Zuerst lernten wir ein Apfellied, dann pressten wir aus den mitgebrachten Äpfeln Apfelsaft. Der war richtig lecker!!

Wir mussten alle Äpfel zuerst waschen, dann vierteln,  in der Ratschmaschine zerkleinern und zum Schluss in der Presse den Saft herauspressen. Im Anschluss haben wir im Klassenzimmer an unserem Apfelbüchlein weitergearbeitet!    

Ein richtig schöner Schultag!

Danke an den LBV, der uns unterstützt hat!

                                                           1c, Uschi Bräutigam

 

Einsatz im Ehrenamt: Junior-Lesepatinnen und -paten

Hefner-Alteneck-Grundschule Aschaffenburg: Frau Bürgermeisterin Jessica Euler ehrte Schülerinnen und Schüler

Am 14. Juli 2023 freute sich eine Schülergruppe unserer Viertklässler ganz besonders: Die Bürgermeisterin Frau Jessica Euler kam in unsere Schule, um die engagierten Schülerinnen und Schüler zu ehren. Alle Schülerinnen und Schüler erhielten eine Urkunde und ein kleines Präsent.

Sie hatten zusammen mit einer weiteren Schülergruppe aus dem 8. Jahrgang bereits im Schuljahr 2021/22 an einem schulinternen Ausbildungslehrgang zum FunReader-Juniorlesepaten teilgenommen, der von der Akademie für Ganztagspädagogik in der Außenstelle Hockstraße gestaltet worden war. Diese Schulung war von unserer Lehrerin Frau Judith Werner begleitet worden. Die frisch ausgebildeten Vorleser hatten dann die Aufgabe, regelmäßig jüngeren Schülern in der Kleingruppe vorzulesen.

Die Organisation der wöchentlich stattfindenden Lesezeiten während des Schuljahres 2022/23 hatten die Lehrerinnen Frau Bräutigam und Frau Werner dankenswerterweise übernommen. Den Vorlesekindern machte ihre neue Aufgabe viel Spaß. Sie waren stolz darauf, ehrenamtlich tätig zu sein, anderen Kindern ein Vorleseerlebnis zu bieten und sich in besonderer Weise in unser Schulleben einzubringen. Unsere Schule bedankt sich nochmals herzlich bei Frau Jessica Euler, die das FunReader-Projekt initiiert hatte und bei Frau Cornelia Czermak (Stadt Aschaffenburg – Förderung des bürgerschaftlichen Engagements), die die laufende Projektkoordination zwischen dem Rathaus und unserer Schule übernahm.

Doris Wolf

Training mit der Europameisterin (Main Echo Juli 23)

Buchstabenfest der Klasse 1c.pdf
PDF-Dokument [504.6 KB]

Hier finden Sie uns

Hefner-Alteneck-Grundschule

und

Hefner-Alteneck-Mittelschule

Bavariastraße 39

63743 Aschaffenburg

 

Telefon: 06021 443680

Fax: 06021 4436829

Druckversion | Sitemap
© Hefner-Alteneck-Schule